Sebastian Heinsdorff


1953   Geboren in Düsseldorf
1979   Studium der Bildhauerei bei Prof. Hans Ladner, Akademie der Bildenden Künste München – Meisterschüler
1985   Selbstständig als freischaffender Bildhauer
1987   Geburt der Tochter Lotte Geburt des Sohnes Johann
Auszeichnungen

Zu meinen Plastiken
Mein Hauptinterresse gilt der Bewegung, die ich mit unterschiedlichen Kinetischen Plastiken für den Innen  und Aussenraum ausdrücke, wobei ich vor allem den natürlichen Wind, aber auch Wasser und Elektromotore als Antrieb nutze und damit zu vielfältigsten Bewegungsabläufen gelange. Durch speziellen Leichtbau bewegen sich die Arbeiten schon bei geringstem Wind und übertragen mit großer Leichtigkeit den Charakter der jeweiligen Luftbewegung. Dabei ist es eine besondere Herausforderung auch extremen Witterungsbedingungen standzuhalten.  
 

Kranich 
Bewegliche Plastik, ca. 2 Meter Höhe, Preis auf Anfrage



Kunst an der Isar 2012



Kunst im Kies 2009
Skulpturenausstellung im Gräfelfinger Kieswerk

   Halm 2009, Kinetische Windplastik, Alluminium und Stahl, Höhe 900cm


Floß Zeitfluss
Wolfratshausen 2002


 
 

 

 

TU Weihenstephan Dürnast „Bogen” 1992

 

 

 

     

      
 
Windspiel mit wärmegesteuerter Lageveränderung. Ruhestellung bei Kälte geschlossen, bei Wärme geöffnet durch
Solartechnik. Die zwei oberen Glieder bewegen sich frei im Wind.
Material: Stahl, Kohlefaser und Lack.



http://www.sebastian-heinsdorff.de
 

Content Management System (CMS), Template und Hosting von Marcus Lehrmann Internetservice